„Ich bin frei, denn ich bin einer Wirklichkeit nicht ausgeliefert, sondern kann sie gestalten.“


Familien & Einzelpersonen

In der Vordergasse 56 in Schaffhausen bieten wir systemische Beratung für Familien und Einzelpersonen bzw. die Beratung für Eltern für konkrete Themen rund um die Erziehung ihrer Kinder an.

Auseinandersetzungen gehören zum Familienleben und zeugen von Lebendigkeit und Bewegung. Manchmal gerät das Gleichgewicht jedoch so ins Wanken, dass der familiäre Zusammenhalt oder die Entwicklung des Einzelnen stark beeinträchtigt sind.

Dabei sind Kinder, Eltern, Grosseltern und andere Bezugspersonen in unterschiedlicher Weise betroffen und involviert.

Wir bieten an, im Gespräch mit der ganzen Familie Lösungen zu finden. Jedes Familienmitglied kann dabei durch seine Perspektive etwas beitragen. Wir unterstützen Sie darin, einander (wieder) besser zu verstehen und den Bedürfnissen der einzelnen nach Autonomie und Verbundenheit gerecht zu werden.

Häufig besteht der dringende Wunsch etwas zu verändern, weil die derzeitige Situation als Überforderung erlebt wird.
Unser erstes Anliegen ist es, Sie in ihrer Situation gut zu verstehen.

Wir arbeiten nach dem systemischen Ansatz. Das bedeutet, dass wir den einzelnen Menschen immer im Zusammenhang seinen Beziehungen betrachten. Oft ergeben so gesehen auch unverständliche und problematische Verhaltensweisen plötzlich einen Sinn.

Wir unterstützen Sie darin neue Sichtweisen zu entwickeln und Ihre Stärken wieder zu entdecken. Sie können erleben, dass Sie mehr Möglichkeiten haben, als Sie zum jetzigen Zeitpunkt sehen.

Unsere Angebote werden leider nicht von den Krankenkassen finanziert. Die Kosten für die Beratung müssen entsprechend von den Klient*Innen selbst getragen werden.
Wir wissen, dass dies für manche Einzelpersonen, Paare oder Familien eine zusätzliche finanzielle Belastung bedeuten kann. Es bietet aber auch Vorteile:

 

  • Es gibt keine lange Wartezeit! Sie können zeitnah mit der Beratung beginnen.
  • Sitzungsanzahl, -dauer und -frequenz können passgenau auf Sie abgestimmt werden. Die Sitzungsanzahl liegt meist deutlich unter der von Krankenkassen bewilligten Sitzungszahl.
  • Sie können zu zweit, zu dritt, als ganze Familie oder mit anderen Bezugspersonen zu uns kommen. Ebenso können Sie während eines Beratungsprozesses in unterschiedlichen Zusammensetzungen kommen.
  • Wir arbeiten ressourcen- und nicht defizitorientiert und müssen für unsere Abrechnung keine psychiatrische Diagnose stellen bzw. Medikamente verschreiben.
  • Sie hinterlassen keine Daten, d.h. weder Ihre Krankenkasse, Hausärztin oder Arbeitgeber werden von uns informiert.

Wenn Sie sich für eine Beratung oder Therapie bei uns interessieren, kontaktieren Sie uns gerne telefonisch oder per E-mail.
Wir freuen uns darauf mit Ihnen ins Gespräch zu kommen.

Johanna Gross-Eichenberger und Martin Eissner
Gesprächsraum GmbH

Angebote

Familienberatung

Auslösend für Krisen in Familien können zum Beispiel sein:
 
  • Erziehungsprobleme
  • Entwicklungsauffälligkeiten von Kindern und Jugendlichen
  • der Umgang mit körperlichen Erkrankungen eines Familienmitgliedes
  • psychische Probleme wie Depression, Sucht oder Essstörungen
  • Trennungen
  • die Geburt eines Kindes
  • Patchwork-Familien
  • Pflege- oder Adoptivelternschaft
  • Verlust eines Angehörigen
  • Kontaktabbruch
  • Trauma
  • eine schwierige Familiengeschichte

Einzelberatung

Die Situationen, in denen Menschen therapeutische Unterstützung suchen, sind sehr verschieden:
 
  • Berufliche Probleme
  • Schlafstörungen und Krankheit
  • Traumatische Erfahrungen
  • Krisen in bedeutsamen Beziehungen
  • Nachwirkungen vergangener Erlebnisse
  • Schwierige Familiengeschichten
  • Einsamkeit
  • Ängste, Selbstzweifel und Erschöpfung

Erziehungsberatung

Die Erziehung von Kindern kann Eltern an ihre Grenzen bringen. Folgende Themen können Inhalt von Erziehungsberatung sein.


  • Aggressives Verhalten eines Kindes
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Essstörungen
  • Suchtproblematiken, z.B. Medienkonsum
  • Erziehungsprobleme in der Pubertät
  • Schwierigkeiten in der Schule
  • Einnässen
  • Bindungsprobleme

Trauerbegleitung

Im Verlauf eines Lebens ereignen sich Verlusterfahrungen. Sie begegnen uns bei Lebensübergängen, unerfüllten Lebensträumen, Erkrankungen, Trennung, Scheidung, Tod und vielem mehr.

Wie gut, in dieser schwerwiegenden Zeit nicht alleine zu sein und sich begleitet zu fühlen. So individuell wie die Trauer eines jeden, so individuell kann die Trauerbegleitung gestaltet werden. Sie findet sich zum Beispiel in Trauerritualen, Gesprächen, kreativem Ausdruck, Übernahme von Organisatorischem, Unterstützung bei der Aufrechterhaltung des Alltags, Vorbereitung und Gestaltung von Trauerfeiern und allem was Betroffene und ihre Familie entlastet.

Ziel der Trauerbegleitung ist es , sich seiner Trauer anzunehmen, diese begleitet zu durchleben und dadurch zu neuer Lebendigkeit zu finden.

Eine Trauerbegleitung gibt Raum, hört zu, hilft zu begreifen, tröstet, schenkt Hoffnung und bahnt neue Wege.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf unter Info@Gespraechsraum.ch oder gerne auch telefonisch, wenn Sie Interesse haben oder weitere Informationen wünschen.

Kosten

Für eine Einzelsitzung planen wir etwa 60 Minuten ein, für eine Sitzung als Paar oder mit mehreren Personen zwischen 80 und 100 Minuten.

Die Sitzungen finden – nach Absprache – wöchentlich bis alle vier Wochen statt. Die Sitzungsanzahl ist sehr unterschiedlich und liegt erfahrungsgemäss zwischen 3 und 10 Sitzungen.

Eine Stunde (60 Minuten) kostet 120.- Fr.
Erstgespräche kosten generell 80.- Fr.

Die Trauerbegleitung wird individuell mit Ihnen gestaltet. Der zeitliche Rahmen (Häufigkeit, Dauer) und ob Sie alleine oder mit Angehörigen teilnehmen möchten, etc. wird ganz auf Ihre Bedürfnisse und Wünsche angepasst.